Dus

Die neuen Filme - HGKZ Winter 03/04

Neue Kurzfilme des Studienbereiches Film/Video der HGKZ, Wintersemester 03/04

Die Zürcher Filmstudierenden waren den Winter hindurch tüchtig. Zu Ostern packen sie aus und zeigen 16 Kurzfilme, alles Projektarbeiten, die in den beiden Seminaren «kurz und gut» (in Zusammenarbeit mit 3sat) und «move/freeze» entstanden sind. Einmalige Vorstellungen: Mi 7. / Do 8. / Fr 9. April jeweils Riffraff 1, ab 23.15 h
Freier Entritt, Platzkarten erforderlich.

Das Programm:

Projekte zum Seminar «Kurz und Gut»

KOTZBROCKEN von Jaqueline Brutsche, 52 sec.
Ohne Kommentar

WIR von Aya Domenig, 2 min. 10 sec.
Wenn der allmähliche Verlust des Anderen spürbar wird.

DER K+AFER von Simon Jaquemet, 3 min.
Käfer begegnet einen Mann mit Liebeskummer.

IDENTITY SEARCH von Jaqueline Brutsche, 3 min. 35 sec.
Er ist bereit für eine neue Identität, Spannung garantiert!

DER ACKER von Suvi Westerberg, 2 min. 20 sec.
Vom Tragen und getragen werden.

FILMNESS von Carmen Stadler, 2 min. 20 sec.
Das gesunde Filmerlebnis

AMOK TV von Simon Schmid, 55 sec.
Wieso der Troll nicht in die Waschmaschine gehört.

ZWISCHENMAHLZEIT von Mélanie Huber, 2 min. 30 sec.
Wenn gelangweilter Mann gelangweilten Fisch piesakt...

CA TOURNE von Marcello Pirrone, 1 min.15 sec.
Plastikpferd und weitere Trouvaillen ziehen am gleichen Seil.

Projekte zum Seminar «Move/Freeze»

APREX_SOLEIL von Steve Walker, 10 min.
i am sick of being sick ... und das leben geht vielleicht doch weiter

ZU VERSCHENKEN: DIE WELT von Marcello Pirrone, 5 min.
Und immer wieder Herzschmerz und Liebeslust

CHIEN ET LOUP von Markus Heiniger, 3 min.
Camera Obscura verloren zwischen Hund und Wolf

WOHIN DES WEGES von Martina Fischbacher, 8 min.
Was passiert wenn sich plötzlich alles verändert. Eine Tochter macht eine Reise - ein Essay zwischen Fiktion und Realität.

REWIND von Romana Lanfranconi, 6 min. 30 sec.
Eine Welt ohne Erinnerungen. Wir machen uns mit der Kamera auf die Suche nach den verlorenen Bildern.

SECURITAS von Thomas Waidelich, 5 min.
Ein Securitas macht einen Kontrollgang in einer Fabrikruine, wo er auf Spraygeräusche aufmerksam wird. Den verantwortlichen Sprayer kann er aber nicht finden.

ALT WERDEN von Andrea Bürgi, 8min.
Ein Gespräch mit Edith Christoffel, 80 Jahre alt, über Alltägliches und mehr.

Die neuen Filme - HGKZ Winter 03/04

von div.
mit div.

CH 2004, 70 Min.
Altersfreigabe: E
Startdatum: Einzige Aufführungen 7./8./9.4.04, 23.15h

Houdini