Herr Lehmann

Nach dem gleichnamigen Roman von Sven Regener.

Herr Lehmann heisst eigentlich Frank, doch seit er scharf auf die Dreissig zusteuert, nennen ihn alle nur noch «Herr Lehmann»: seine Gäste im «Einfall», der Kneipe in Berlin Kreuzberg, sein bester Freund Karl und alle Lebenskünster, Liebhaber von Bier und sinnlosen Gesprächen, die ihn umgeben. Herr Lehmann liebt seinen geordneten, weitgehend verantwortungsfreien Alltag, und sein Job als Tresenkraft entspricht sowohl seinen Ansprüchen als auch dem Durst.

Doch plötzlich schleichen sich kleine Störungen in seinem beschaulichen Kosmos. Da ist der feindliche Hund im Morgengrauen, der ihm den Weg versperrt, der überraschende Besuch seiner Eltern aus Westdeutschland und die neue Köchin in Karls Kneipe, die frech, hübsch und in allem anderer Ansicht ist als Herr Lehmann. Er verliebt sich augenblicklich in sie. Blind vor Liebe bemerkt Herr Lehmann gar nicht, dass sein bester Freund Karl aus der Spur geraten ist und die Welt auf der anderen Seite der Mauer alles andere als still steht.

Nach dem 9. November 1989, dem Tag seines dreissigsten Geburtstags, wird nichts mehr so sein, wie es war.

«In HERR LEHMANN kriegen die Frauen einen tiefen Einblick in Männerseelen.» Leander Haussmann

«Leander Haussmann, Theater-Wunderkind, Regisseur, Schauspieler und einst Deutschlands jüngster Intendant, hat das gleichnamige Buch verfilmt, kongenial lakonisch, mit Sinn für den Wert der Langsamkeit.» Stern

«Regie-Kultstar Leander Haussmann hat den Beststeller des Element-of-Crime-Sängers Sven Regener mit feiner Ironie umgesetzt - und dabei mit dem MTV-Moderator Christian Ulmen (UNTER ULMEN) einen neuen Kinostar entdeckt.» Bolero

«Eigentlich hat Herr Lehmann genau die richtige Lebenseinstellung. Alle sagen immer: Du musst was tun! Du musst im Leben bestimmte Etappen abarbeiten! Herr Lehmanns Problem ist, dass er keins hat. Und dass alle immer sagen: Du musst doch ein Problem haben. HERR LEHMANN erzählt die grosse naive Geschichte eines Menschen, der sich wundert, dass sich das Leben um ihn herum verändert.» Leander Haussmann

«Das Schöne an Herrn Lehmann ist, dass viele sich in ihm wiedererkennen. Im Film geht es um die Dinge des Lebens. Und darum, dass Männer oft aneinander vorbeireden.» Christian Ulmen

Herr Lehmann

von Leander Haussmann
mit Christian Ulmen

DE 2003, 116 Min.
Startdatum: 13.11.2003

Houdini