Spirited Away

Der erfolgreichste japanische Film aller Zeiten! GOLDENER BÄR Berlin 02 & OSCAR 03 'Best animated Feature'.

Nach dem weltweiten Erfolg seines Zeichentrickfilmes PRINCESS MONONOKE zündet Hayao Miyazaki mit SPIRITED AWAY erneut ein grandioses Feuerwerk der Fantasie.

Dabei beginnt alles ganz harmlos. Die zehnjährige Chihiro, unglücklich über den Umzug mit ihren Eltern, gerät aus Versehen in eine bizarre, von Wunderkräften und Zauberwesen beherrschte Welt. Auf dem Gelände eines verlassenen Vergnügungsparkes tritt sie in den Dienst eines florierenden Unternehmens, einem gigantischen Badehaus, das sich der Entspannung von Göttern und Gespenstern widmet. Chihiro findet wohl Freunde und versucht ihre in Schweine verwandelten Eltern von ihrem Fluch zu erlösen. Die kleine Heldin muss sich auf die Gesetze der Geisterwelt einlassen um den Weg in die wirkliche Welt zurück zu finden.

Ausgezeichnet mit dem Goldenen Bären der Internationalen Filmfestspiele Berlin 2002 und dem Oscar 03 'Best animated Feature'.

«Dieser japanische Animationsfilm ist derart fantasievoll, dass es noch den schwelgerischsten und besten Disney-Trickfilmen an Kreativität zu mangeln scheint.»
Facts

«Was Regisseur Miyazaki an exotischen Schauplätzen, bizarren Figuren, ungewöhnlichen Perspektiven, schrägem Humor und packendem Suspense auf die Leinwand bringt, ist von unwiderstehlicher Sogkraft.»
Der Bund

«Miyazaki serviert uns einen Trickfilm, der an Fantasie kaum zu überbieten ist. (...) SPIRITED AWAY ist ein Film, der für Jung und Alt zu empfehlen ist!»
20 Minuten

«Zwei Stunden bleibt man begierig darauf zu erfahren, wie es weitergeht. Eine unglaubliche Dynamik geht von dem Film aus.»
Basler Zeitung

«Dieser Film ist ein grosser Wurf (...) Miyazaki ist mittlerweile sechzig, seit fast vier Jahrzehnten ist er der beste Zeichentrickfilmer Japans, seit fast zwanzig Jahren der wichtigste der Welt. Mit SPIRITED AWAY ist er noch einen Schritt weiter gelangt: Er hat einen Film gedreht, der sofort als Klassiker gelten darf. Thematik, Bedeutung und Filmsprache weisen Miyazaki mittlerweile als legitimen Erben Kurosawas aus. Was für ein machtvoller Wind weht da aus Fernost!»
Frankfurter Allgemeine Zeitung

«Warum schnallt man sich als Erwachsener unwillkürlich an seinen Kinositz an? Weil die Action Zug hat. Weil die tollsten Perspektiven schwindeln machen. Weil da so witzig viel, von der Kohleträgerspinne zum qualligen Stinkgott, kreucht und fleucht, dass es eine Lust ist.»
NZZ am Sonntag

Spirited Away

von Hayao Miyazaki

JP 2001, 125 Min.
Startdatum: 27.03.2003

Houdini