Empower: Perspectives de travailleuses du sexe - Porny Days 2018

Film Kunst Festival

Die 6. Ausgabe der Porny Days findet vom 22. bis 25. November 2018 u. a. im Kino Riffraff statt. Mit einem offenen Zugang zum Körper und zur Darstellung von Sex setzt das Film- und Kunstfestival einen Kontrapunkt zu Mainstream-Pornografie und Neoprüderie und bringt einem breiten Publikum die Vielseitigkeit von Sexualität und den damit verbundenen Themen näher.

Themenfokus Sexarbeit: «Empower: Perspectives de travailleuses du sexe»
Die Performancekünstlerin, Sexarbeiterin und Aktivistin Marianne Chargois porträtiert in ihrer Doku-Serie verschiedene Arbeitskolleginnen, die auf den Strassen von Paris arbeiten und sich immer wieder aufs Neue für ihre Rechte einsetzen müssen. Ohne den gängigen Fantasien, Klischees und Medienrepräsentationen zu entsprechen, werden die Stimmen der Protagonistinnen wahrnehmbar - und damit auch die verschiedenen Realitäten der Strassenprostitution in Frankreich.
Zur Aufführung kommen die zwei Filmporträts «Aying» und «Mylène Juste». Davor zeigt Marianne Chargois ihre Performance «Golden Flux», die sich mit Urophilie und ihren Prostituierten/Freier-Beziehungen beschäftigt. Im Anschluss an die Filme folgt ein ausführliches Gespräch mit der Künstlerin.

Filmlänge: 50'
Im Vorprogramm: Performance «Golden Flux» von Marianne Chargois, ca. 20'

Alle Filme der Porny Days 2018 im Überblick

Empower: Perspectives de travailleuses du sexe - Porny Days 2018

von Marianne Chargois

Dokumentarfilm, Kurzfilm
Frankreich 2018, 70 Min.
Altersfreigabe: 18 J
Startdatum: 24.11.2018

Houdini