Sibylle

Schicksalhafte Begegenung am Gardasee

Nach einer belastungsintensiven Zeit in ihrem Architekturbüro fällt es Sibylle schwer, während des gemeinsamen Urlaubs am Gardasee mit Ehemann Jan und den Söhnen David und Luca zur Ruhe zu kommen. Während ihre Familie noch schläft, unternimmt Sibylle ausgedehnte Spaziergänge über die Klippen am See. Die gleichaltrige Frau, der sie dabei tagtäglich begegnet, nimmt sie kaum wahr - bis sie eines Morgens Zeugin ihres Selbstmords wird.
Zurück in München versucht Sibylle vergeblich, das Ereignis zu verdrängen. Immer wieder scheinen seltsame Parallelen auf einen Zusammenhang zwischen dem Schicksal der Frau und Sibylle selbst zu verweisen. Eine zunehmende Entfremdung von ihrer Familie sowie albtraumhafte Visionen, die in ihren Alltag einbrechen, machen ihr zu schaffen. Mit Verdacht auf Burn-Out wird Sibylle eine strikte berufliche Auszeit verordnet. Weitestgehend isoliert, versucht sie, die Kontrolle über ihr Leben und den Anschluss an ihre Familie wiederzuerlangen, muss aber bald feststellen, dass diese ihr nun beinahe feindlich gegenübersteht...

«Wunderbar präzise zwischen Genrekino und Drama» TAZ

Sibylle

von Michael Krummenacher
mit Anne Ratte-Polle, Thomas Loibl, Dennis Kamitz, Levi Lang, Heiko Pinkowski

Drama
Deutschland 2015, 87 Min.
Altersfreigabe: 16 J
Startdatum: 25.08.2016

Houdini