Köpek - Human Rights Film Festival Zurich

Schweizer Kinopremiere - Human Rights Film Festival Zurich 2015

Vom 9. bis 13. Dezember 2015 findet im Riffraff und im Filmpodium das «Human Rights Film Festival Zurich» statt. Das Programm widerspiegelt die Vielfalt von Menschenrechts-Anliegen in unterschiedlichen Regionen und gesellschaftlichen Konstellationen.

«Köpek»
Ein ganz gewöhnlicher Tag von drei Bewohnern in der Metropole Istanbul: Der zehnjährige Cemo verehrt ein junges Mädchen aus einem besseren Quartier. Er verkauft Papiertaschentücher auf der Strasse und trägt somit zum Lebensunterhalt seiner Familie bei. Die unglücklich verheiratete Hayat wird von ihrem Ehemann terrorisiert und die transsexuelle Ebru muss sich prostituieren, um über die Runden zu kommen. Die drei Hauptfiguren dieses berührenden Films setzen alles daran, dass sich ihre Sehnsucht nach Liebe erfüllt, wenn auch nur für einen Moment.

Das «Human Rights Film Festival» zeigt «Köpek» als Schweizer Kinopremiere. Der Film läuft ab 10. Dezember im Houdini im regulären Programm.

Im Anschluss an die Filmvorstellung findet ein Gespräch mit der Filmemacherin Esen Isik, der türkischen Transaktivistin Zeynep Esmeray Özatik, der Künstlerin und Vertreterin fürs TGNS Michelle «Jazzie» Biolley sowie der Schauspielerin Beren Tuna statt. Moderiert wird es durch Alexandra Karle von Amnesty International Schweiz.

Köpek - Human Rights Film Festival Zurich

von Esen Isik
mit Baris Atay, Beren Tuna, Bekir Sevenkan, Salih Bademci

Drama
Schweiz 2015, 98 Min.
Altersfreigabe: 14/12 J
Startdatum: 10.12.2015

Houdini