Shnit - Cinemas Selection 2015

Das internationale Shortfilmfestival - nur wenige Vorstellungen

Shnit steht für erstklassige Unterhaltung dank packenden und bewegenden, shnittig-starken Kurzfilmen. Das Festival hat sich mit Leidenschaft dem Kurzfilm als eigenständige Kunstform verschrieben.

Das shnit International Shortfilmfestival findet gleichzeitig in mehreren Städten auf der ganzen Welt statt. Aus den über 200 Kurzfilmen der diesjährigen Ausgabe sind in der «Shnit Cinemas Selection» folgende Titel zu sehen:

«Herman The German» von Michael Binz, DE 2015, D, 15'
Herman ist einer der erfahrensten Bombenentschärfer in Deutschland. Nach einer ärztlichen Untersuchung erfährt er, dass er am seltenen Kahnawake-Syndrom leidet, das jegliches Gefühl von Angst aus dem Gehirn löscht.

«Beauty» von Rino Stefano Tagliafierro, IT 2014, o. Dial., 9'49''
Eine kurze Geschichte der wichtigsten Emotionen des Lebens, von der Geburt bis zum Tod, Liebe und Sexualität, durch Schmerz und Angst. Eine Hommage an die entwaffnende Schönheit des Lebens.

«Moonkup - A Period Comedy» von Pierre Mazingarbe, F/d, 2015, Ov, 25'
Wie alle Frauen in Europa gibt auch Eva allmonatlich ihr Menstruationsblut ab, um den Frieden zwischen den Menschen und Vampiren aufrechtzuerhalten. Doch diese Ungerechtigkeit muss enden...

«Sans Plomb» von Emmanuel Tenenbaum, CA/NL/FR 2015, F/d, 7'05''
Ein Unweltakivist plant einen Coup gegen eine internationale Ölfirma.

PAUSE 10 min

«Père» von Lotfi Achor, TU/FR 2014, Ov/d, 18'
Auf der Fahrt ins Krankenhaus kommt es zu einer unerwarteten Begegnung zwischen einem Taxifahrer und einer in den Wehen liegenden Frau.

«Love is Blind» von Dan Hodgson, GB 2015, E/d, 06'22''
Alice findet sich in einem Minenfeld der Liebe als ihr Ehemann nach Hause zurückkehrt und sie doch soeben noch mit ihrer jungen Affäre im Bett war.

«Contrapelo» von Gareth Dunnet-Alcocer, USA/MEX 2014, Sp/d, 19'30''
Die Geschichte eines mexikanischen Barbiers, der gezwungen wird, den Anführer eines Drogenkartells zu rasieren.

«A Single Life» von Job, Joris und Marieke, NE 2014, o. Dial., 2'15''
Beim Abspielen einer mysteriösen Schallplatte gelingt es Pia plötzlich durch ihre eigene Lebenszeit zu reisen.

Am Ende des Filmblocks wird ein URL-Code eingeblendet über den die Zuschauer online für ihren Lieblingsfilm abstimmen können.

Shnit - Cinemas Selection 2015

von div.

div.
Schweiz 2015, 125 Min.
Altersfreigabe: 16 J
Startdatum: 09.10.2015

Houdini