Someone Beside You

Wer einen Verstand hat, kann ihn auch verlieren. Fürchten wir uns nicht alle davor?

Zusammen mit unkonventionellen Psychiatern und deren Klienten bricht der Autor zu einem dokumentarischen Roadmovie durch die Schweiz, Europa und die USA auf. Sie durchreisen die Abgründe der Psyche und gehen der Frage nach: Wie verhält sich der Mensch in psychotischen Extremsituationen?

Edgar Hagen trifft auf seiner Reise unter anderem den buddhistischen Mönch und Psychiater Edward Pdovoll, dessen Vision, dass Mut und Freundschaft die Kraft zur Heilung von Psychosen haben, ein inspirierendes Vermächtnis ist und gleichzeitig hoffnungsvolle Botschaft: auch aus grösster Verwirrung heraus kann völlige geistige Klarheit gewonnen werden.

«Ein Film, der dem Zuschauer direkt die Türe ins Herz von Psychosen öffnet. Er zeigt sehr eindrücklich, wie individuell verschieden das Erleben und die Verarbeitung psychischer Störungen ablaufen.»
Vereinigung der Angehörigen von Schizophrenie-Kranken

«Absolut sehenswert - diesem Film ist ein Publikum zu wünschen, das offen ist für den Blick über die Grenzen blossen Verstehens hinaus.» Peter Hofmann, Pfarrer und Seelsorger

«Ein wesentlicher Beitrag auch zur Entstigmatisierung von psychisch Kranken und unbedingt auch für ein breites, nicht vorbefasstes Publikum sehenswert.» Dr. med. Andreas Andreae, Integrierte Psychiatrie Winterthur

Uraufführung Solothurner Filmtage 2007

Someone Beside You

von Edgar Hagen
mit Jakob Litschig, Kaspar A. Vogel, Eric Chapin, Edward Podvoll

CH 2006, 98 Min.

Houdini